Die Vulva (äußeren Genitalien)

 

Keine Vulva gleicht der anderen. Sie ist einzigarig wie jedes Gesicht einzigarig ist. 

Ihre blütenartige Ausformung ist erstaunlich, vielfältig und wunderschön.

 

zur Vulva gehört 

  • der Venushügel (Schamberg, Mons pubis) ist ein Teil der der Vulva, dieser wölbt sich über dem Schambein (Symphyse) und besteht aus subkutanem Fettgewebe und Bindegewebe. Die Haut ist mit Schamhaaren bedeckt und hat viele Talg- und Schweißdrüsen. 
  • die kleine und die großen Schamlippen (Labia minora  und Labia majora) diese werden auch als die äußere und innere Schamlippe genannt. 
    • die kleinen Schamlippen (innere Schamlippe), liegen zwischen den äußeren Schamlippen und der Scheide (Vagina). Das aussehn und ihre Größe kann von Frau zu Frau stark variieren.
    • die großen Schamlippen (äußere Schamlippe) fügen sich vom Venushügel zu beiden Seiten hin. Es sind zwei fettreiche Hautfalten die sich schützend um die Vagina legen. Die Größe und ihr aussehen kann auch hier von Frau zu Frau stark variieren. 
  • der Vorhof (Vestibulum) ist von den kleinen Schamlippen umgeben. Nach innen verbindet das Hymen den Vorhof mit der Scheide (Vagina). Das Hymen ist das "Jungfernhäutchen" welches sehr unterschiedliche Formen haben kann.
  • die Klitoris  ist ein Schwellkörper, der mit zwei Ästen unter der Symphyse beginnt. Die zwei Flügel verschmelzen miteinander und bilden den Klitorisschaft, der an der Spitze mit der kleine sensible "Perle"  am oberen Ende der inneren Schamlippe sichtbar ist.