Begriffs Definition

Information

Information ist eine eigenständige immaterielle Entität. Sie ist weder Energie noch Materie und ist Basis der BICOM Bioresonanzmethode (BRM). Leben ist nur möglich, wenn alle drei Voraussetzungen: Materie,
Energie und Information gegeben sind.

Immaterielle Informationsebene

Bei der BICOM BRM arbeiten wir auf der „immateriellen Informations-ebene“. Informationen werden durch Wellenmuster übertragen, die mit Hilfe des BICOM moduliert werden können. Dadurch können Blockaden
oder belastende Störungen des Informationsflusses (der Kommunikation innerhalb des Organismus) beseitigt werden. Mit energetischen Testmethoden (Kinesiologie, Biotensor, Elektroakupunktur) wird auf der
„energetischen Ebene“ getestet, welche Information mit dem Organismus in Resonanz geht und somit die „Selbstheilungskräfte“ unterstützt. Die Immaterielle Informationsebene beinhaltet alle Informationen und ist die Ebene auf der Kontrolle, Koordination und
Steuerung (Führung) stattfindet.

Materielle Ebene

Die materielle Ebene beinhaltet bei der BRM alles „Materielle“ des physischen Körpers, von den kleinsten Bausteinen der Zelle bis zu den Organen und Organsystemen des Gesamtorganismus, sowohl
anatomisch als auch funktionell (Stoffwechsel, Zellfunktionen, organismische Homöostase, etc.).

Wellenmuster

Ein Wellenmuster repräsentiert die individuelle Mischung aller, von einem lebenden oder toten Objekt ausgehenden produzierten oder reflektierten (elektromagnetischen) Wellen. Ein spezifisches Wellenmuster transportiert eine Information von einem Sender zu einem Empfänger. Das Wellenmuster ist somit der Informationsträger.

Verschränkung

Danach formen zwei miteinander verschränkte Teilchen stets ein einheitliches System, unabhängig davon, wie weit sie voneinander entfernt sind. Würde man den Zustand des einen Teilchens messen, so stünde augenblicklich auch der Zustand seines Partners fest.
Quantenobjekte (meist solche, die gemeinsam erzeugt wurden), können also auf eine nichtphysische Art und Weise korreliert sein, in dem Sinn, dass die Messung einer Eigenschaft A, an dem einen Quantenobjekt
instantan die Eigenschaft B des anderen Quantenobjekts festlegt. Photonen können bzgl. Ihrer Polarisation oder ihrer Flugrichtung verschränkt sein. Dies wird bei der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) ausgenutzt. Das Phänomen der Verschränkung wird auch in der BRT angewendet (Ferntherapie).

 

Resonanz

Resonanz ist in der Physik das verstärkte Mitschwingen eines schwingfähigen Systems. Ist die Erregerfrequenz gleich der Eigenfrequenz des Schwingers, so erreicht die Amplitude der Schwingung ein Maximum. Das wird als Resonanz bezeichnet. In der BICOM Bioresonanz testen wir die Resonanz zwischen einem Wellenmuster, das durch das BICOM appliziert wird und dem Wellenmuster des Patienten mit Hilfe von energetischen Test-
methoden (Kinesiologie, Tensor, Elektroakupunktur

Informationsübertragung

Von einem sendenden (oder die Information beinhaltenden) System werden Informationen an ein empfangendes System übertragen. Dazu ist ein Informationsträger notwendig. Elektromagnetische Wellen können als Informationsträger dienen. Bei der BICOM BRM werden Informationen über Wellenmuster übertragen, die von dem Patienten selbst, von nativen
Substanzen oder von Informationen aus Speichermedien (Ampullen, digitalisierten Substanzen etc.) stammen.

Energetische Ebene

Der Begriff „energetische Ebene“ wird im Rahmen der BRM für den Bereich verwendet, in dem elektromagnetische Wechselwirkung stattfindet und energetische Testverfahren angewendet werden. Sie ist

mit der materiellen Ebene und der immateriellen Informationsebene verbunden. Meridiane, Chakren, sowie die „elektromagnetische Aura“ (siehe EKG, EEG, EMG, MRT) befinden sich auf der energetischen Ebene.

Auch viele Methoden aus der „Energiemedizin“ findenauf dieser Ebene statt (z.B. Akupunktur). Der Energiefluss kann blockiert sein, was wiederum durch die enge Verbindung der Ebenen zu Auswirkungen auf

der materiellen Ebene und der immateriellen Informationsebene führt.

Welle-Teilchen-Dualismus

 Objekte der Quantenphysik besitzen sowohl einen materiellen Teilchen-, als auch einen immateriellen Wellenaspekt. Es gibt dabei kein „entweder oder“, sondern nur ein „sowohl als auch“. Welche Eigenschaft wahr-genommen wird, hängt von der Methodenwahl des Beobachters ab

Photonen

Photonen sind masselose, elektrisch neutrale Quanten, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. Sie haben sowohl Eigenschaften von Wellen als auch von Teilchen und besitzen somit einen Wellen-Teilchen-Dualismus. Photonen sind Trägerteilchen elektromagnetischer
Wechselwirkung, speziell im Spektrum des sichtbaren Lichts. Die elektromagnetische Wechselwirkung findet auf der „energetischen Ebene“ statt. Der Begriff „Biophotonen“ wurde von Prof. Popp geprägt. Er wird häufig im Zusammenhang mit der BRM verwendet wird.

Homöostase

Die Homöostase ist der Gleichgewichtszustand eines offenen, dynamischen Systems und dient der Selbstregulation. Auch der menschliche Organismus strebt die Homöostase durch Selbstregulation an. Die BRT dient als „Hilfe zur Selbsthilfe“ indem sie Blockaden
beseitigt und die Selbstregulation des Organismus und somit die Selbstheilungskräfte unterstützt. Ziel der BRM ist die Beseitigung von belastenden Einflüssen und Blockaden im Informationsfluss (in der Kommunikation), die die Ordnung und Harmonie des Organismus stören.
Resonanz Resonanz ist in der Physik das verstärkte Mitschwingen eines schwingfähigen Systems. Ist die Erregerfrequenz gleich der Eigenfrequenz des Schwingers, so erreicht die Amplitude der Schwingung ein Maximum. Das wird als Resonanz bezeichnet. In der BICOM Bioresonanz testen wir die Resonanz zwischen einem Wellenmuster, das durch das BICOM appliziert wird und dem Wellenmuster des Patienten mit Hilfe von energetischen Test-
methoden (Kinesiologie, Tensor, Elektroakupunktur)


Bewertungen - herzlichen Dank


Rechtlicher Hinweis:

Alle in meiner Praxis angewendeten Techniken, sind schulmedizinisch und wissenschaftlich  nicht anerkannt.

Ich weise darauf hin, dass die Darstellungen Erkenntnisse der naturheilkundlichen Lehren sind, die zum Teil von der schulmedizinischen Betrachtungsweise erheblich abweichen. Sie werden von der Schulmedizin in der Regel nicht anerkannt.

Wissenschaftliche Studien zur Wirkung und Wirksamkeit liegen in aller Regel nicht vor. Ich weise darauf hin, dass beim Einsatz sämtlicher Techniken keine Heilversprechen abgegeben werden.

 

Heilpraktikerpraxis BalanceGanzheitlich

Gabriele Zidek

Herzogstandweg 26

82431 Kochel am See

Telfon: 08851-9400205

Email: info@balanceganzheitlich.com